✽•¨•๑✿๑★ Autoreninterview ★๑✿๑•¨•✽

1. Wer ist Tina Sprenzel/Elisa Shaw? Magst du dich mal kurz vorstellen?

Aber gerne doch! Ich heiße Bettina Sprenzel und lebe mit meinem Mann in einem kleinen Ort im Süden Münchens. Seit 2015 veröffentliche ich als Selfpublisherin regionale Romantikkrimis unter dem Namen Tina Sprenzel. Unter dem Pseudonym Elisa Shaw schreibe ich moderne Liebesromane. In Kürze erscheint mein zwölftes Buch.

Im letzten Jahr hatte ich eine schwere Operation und stand nach sieben Monaten Krankheit ohne Job da. Ich habe dann die Gelegenheit genutzt, mich als Autorin selbstständig zu machen und schreibe seitdem in Vollzeit.

2. Die wohl meistgestellte Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

In meiner Jugend habe ich davon geträumt, eines Tages eine berühmte Schriftstellerin zu werden. Darauf geworden ist dann erstmal eine Bankerin und Mutter von drei Kindern. Vor sechs Jahren kam mir in der Badewanne spontan die Idee zu meinem ersten Buch. Ich habe mich noch am selben Tag hingesetzt und angefangen zu schreiben. Ein paar Tage später entdeckte ich im Katalog der Volkshochschule zufällig den Kurs „E-Books schreiben und vermarkten“ von Lutz Kreutzer und habe mich sofort angemeldet. Seitdem hat mich das Schreiben nicht mehr losgelassen.

3. Wovon handelt der Roman „Summ, summ, summ…“?

Agatha-Christine Hummel, eine Krimiautorin, die unter dem Namen A.C. Bumblebee schreibt, stolpert (mal wieder) über eine Leiche. Der liebenswerte Stadtimker Willi Kirsch wurde kaltblütig ermordet.
A.C. Bumblebee, von Freunden liebevoll Hummelchen genannt, kann nicht anders und beginnt mit ihrer besten Freundin Walburga „Burgi“ Wagner, selbst zu ermitteln. Die Polizei ist davon weniger begeistert.
Es gibt jede Menge Verdächtiger und dazu noch eine romantische Liebesgeschichte.

4. Welche sind deine Lieblingsprotagonisten?

Besonders gerne schreibe ich über mein Hummelchen aus der A.C. Bumblebee-Reihe. Aber da gibt es auch Burgi, ihre resolute Freundin, mit der ich selbst auch gerne einen Mädelsabend machen würde. Oder Theo, der Papagei aus meinem ersten Roman.

5. Drei Wörter die den Roman beschreiben?

Humor, Spannung und Romantik.

6. Hast du einen Lieblingssatz aus diesem Buch, der dich besonders bewegt?

Das tiefe Rot der romantisch blühenden Rosen erweckte nun den Anschein von dicken Blutstropfen auf dem satten Grün ihres Laubes.

7. Hast du einen Lieblingsort, an dem du besonders gut deine Geschichten schreiben kannst?

Da meine Kinder schon flügge sind, habe ich ein Arbeitszimmer. Der perfekte Platz zum Schreiben.

8. Was ist deine Lieblingsfreizeitbeschäftigung?

In meiner Freizeit arbeite ich mit Vorliebe im Garten. Ich liebe es in der Erde zu wühlen und alles naturnah zu gestalten.

9. Der perfekte Ort, um das Buch zu lesen?

Im Sommer auf dem Balkon, im Garten oder Park. Am besten wenn ringsum die Bienen summen und brummen. Und in der kühleren Jahreszeit gemütlich im Lesesessel vorm Kamin.

10. Wer das Buch liest, fühlt sich nach der letzten Seite…?

Zuerst einmal hoffentlich gut unterhalten. Da in diesem Buch auch die Botschaft vermittelt wird, die Bienen zu schützen und etwas für die Umwelt zu tun, legt man es vielleicht auch motiviert zur Seite.