✽•*¨*•๑✿๑★ Autoreninterview ★๑✿๑•*¨*•✽

1. Wer ist Frieda Lamberti? Magst du dich mal vorstellen?

Seit 2013 schreibe ich Unterhaltungsromane. Bis heute wurden 51 Titel von mir veröffentlicht. Viele davon auch als Hörbuch.

2. Die wohl meistgestellte Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Wie die Jungfrau zum Kind. Meinen ersten Roman habe ich nur für mich zum Spaß geschrieben. Nie hätte ich gedacht, dass es Leute gibt, denen mein Stil gefällt und das Erzählen von Geschichten mal mein Beruf werden würde.

3. Hast du Rituale beim Schreiben? Wenn ja, welche?

Eigentlich nicht. Wenn ich eine Idee im Kopf habe, dann muss sie raus. Dann kenne ich weder Zeit noch Raum.

4. Wie lange, hast du immer an einen deiner Bücher gearbeitet? Brauchst du für jedes Werk gleich lang?

Ich bin eine schnelle Vielschreiberin, die sich ganz der Arbeit widmen kann. Anders, als viele Kollegen, die noch einem Hauptberuf nachgehen oder sich als Mutter um die Familie kümmern müssen, kann ich arbeiten, wann immer ich Lust habe. So konnte ich einige Romane binnen 8 Wochen fertigstellen, für andere habe ich fast ein Jahr benötigt.

5. Mittlerweile sind es schon einige Romane? Willst du uns etwas über dein Neuestes Buch erzählen? Buchcover und Klappentexte vielleicht…

Mein aktuelles Projekt sind die „BLUMENKINDER“. Von dieser Reihe sind bereits Band eins bis vier erschienen. Band fünf ist gerade in Arbeit und soll noch eine sechste Fortsetzung bekommen. Bei dieser Serie geht es um drei Frauen – zwei Schwestern und eine enge Freundin – über deren Leben ich über einen Zeitraum von 50 Jahren berichte. Natürlich ist die Geschichte frei erfunden, die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse entsprechen jedoch den Tatsachen.

6. Könntest du deinen Arbeitsplatz beschreiben? Vielleicht mit Photo!

Das will niemand sehen. Auf meinem Schreibtisch herrscht pures Chaos, deshalb gibt es kein Beweisphoto.

7. Wenn Du eine traurige, witzige oder spannende Szene schreibst, fühlst du dann mit?

Und ob! Ich lache laut und leide mit, wenn es traurig wird.

8. Was ist bis jetzt der Schönste Moment in deiner bisherigen Zeit als Autorin gewesen?

Es gab zu viele schöne Momente. Der Tag, an dem mein erstes Hörbuch erschienen ist, war ein besonderes Erlebnis. Die erste Lesung, die ich trotz Herzklopfen überlebt habe, das erste Mal auf der Bild Bestseller Liste gewesen zu sein, und, und, und

9. Wie wichtig sind dir die Rezensionen der Leser? Kannst du auch mit Kritik umgehen?

Das Feedback meiner Leser ist mir sehr wichtig. Natürlich freue ich mich mehr über ein Lob als über einen Stern. Ich halte mich für sehr kritikfähig. Meine Lektorin wird das bestätigen.

10. Und die letzte Frage: Welche Jahreszeit magst du am liebsten und weshalb?

Ich bin durch und durch der Frühlingstyp. Wenn nach einem langen grauen Winter das erste Grün sprießt, dann lebe ich auf.