Nun habe ich vergangenes Jahr viel davon gehört und gelesen. Aber meine Muse hatte mich da noch nicht wach geküßt.

#12für2023 ist die neue Challenge, und ich werde es mal versuchen. Denn ich habe mir kurz vorm Jahreswechsel auch Gedanken gemacht, wie ich nun meine liegen gebliebenen Exemplare auslesen kann.

Das sind meine 12 Bücher aus meinem übergroßen SuB, die ich endlich lesen möchte. Den Autoren & Autorinnen danke ich auf jeden Fall für die Geduld und für euer Vertrauen und Verständnis.

Ich lese für mein Leben gerne und ich liebe Bücher. Und ich bin eine Genuss Leserin. Schnell lesen ist nicht so mein Ding.

Nun kann das #12für2023 beginnen. Ich werde diesen Beitrag immer auf dem laufenden halten und von den gelesenen Bücher berichten.

Silvia Konnerth
Carla Berling
Katharina Mosel
Sina Beerwald
Bettina Storks Schriftstellerin
Anja Saskia Beyer
Stefanie Gerstenberger
Elisabeth Edmondson
Maria Nikolai
Ali McNamara
Karen Swan

Für den Januar habe ich mich für das Buch von Carla Berling entschieden. Und ich habe es ausgelesen. Meine Buchbesprechung findet ihr im Menü unter der Rubrik – Rezensionen.

Klappentext: Fee, 57, befindet sich im Ausnahmezustand: Ihr Gatte Teddy ist ungeplant gestorben! Nun hängt sie auf dem Sofa rum und übersteht die Tage nur mit Chips, Prosecco, Musik und Seriengucken. Am Ende eines einsamen Silvesterabends steht plötzlich Nachbarin Claudine vor der Tür. Die energische Sechzigjährige bringt Fees Dasein mit ihrer Lebenslust durcheinander. Sie macht sogar den absurden Vorschlag, mit ihr und der 72-jährigen Mary, die für den Seniorentriathlon trainiert und sehr frei über die Liebe denkt, eine WG zu gründen. Fee stürzt sich ins Leben, stolpert über die Leine eines hustenden Mopses, verknallt sich in Winnetou – und schneidet endlich alte Zöpfe ab!

  • Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (13. Juli 2020)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 272 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3453424123